Forschung und Technologietransfer

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zählt zu den forschungsstarken Hochschulen in Deutschland. Sie ist mit mehr als 150 Instituten und Kliniken, der Hochschule für Musik Mainz und der Kunsthochschule Mainz das wissenschaftliche Zentrum in Rheinland-Pfalz. Dabei ist sie eng mit regionalen, überregionalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft vernetzt.

Ihre Forschungsstärke hat die JGU in den Exzellenzinitiativen des Bundes und der Länder erfolgreich unter Beweis gestellt: Mit dem Exzellenzcluster PRISMA und der Exzellenz-Graduiertenschule MAINZ werden zwei Institutionen der Spitzenforschung gefördert. Zwei Forschungszentren und neun Forschungsschwerpunkte repräsentieren darüber hinaus die stärksten wissenschaftlichen Bereiche der Universität.

Die eingeworbenen Drittmittel (PDF zum Download) betragen seit 2016 mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr, Tendenz steigend. Im DFG-Förderatlas belegt die JGU regelmäßig vordere Plätze in den Naturwissenschaften.

In renommierten nationalen und internationalen Rankings, zum Beispiel dem Leiden-Ranking, belegt die JGU regelmäßig Spitzenplätze auf verschiedenen Gebieten. Im Shanghai Academic Ranking of World Universities (ARWU) zählen die Physik-Institute der JGU zu den forschungsstärksten weltweit, in den Naturwissenschaften und der Mathematik rangiert die JGU regelmäßig unter den besten deutschen Universitäten.

Ziel ist es, auch in Zukunft die Potenziale an der JGU weiter auszubauen, den Wissens- und Technologietransfer zu verstärken und alle hieran beteiligten Seiten von einer Zusammenarbeit profitieren zu lassen.

Aktuelles & Veranstaltungen
28.02.2019
Prof. Ugur Sahin erhält den Deutschen Krebspreis 2019

Zur Pressemitteilung

Hohe Auszeichnung für Mainzer Krebsforscher ...

27.02.2019
Pflegenotstand in Deutschland: Migrantische Pflegekräfte als Lösung für Staat und Familien?

Abschluss eines dreijährigen Forschungsprojekts zur Langzeitpflege von alten Menschen im deutsch-niederländischen Vergleich und internationale Konferenz zum Thema Pflegenotstand in Mainz ...

20.02.2019
Wettrüsten der Ameisenstaaten: Genaktivität von Verteidigern abhängig von eindringenden Sklavenhalterameisen

Zur Pressemitteilung

Verhalten und Genaktivität im Gehirn von Verteidigern spiegelt Herkunft der attackierenden Sklavenhalter wider ...

14.02.2019
Schwänzeltanz ist für Honigbienen in manchen Kulturlandschaften nicht mehr hilfreich

Zur Pressemitteilung

Soziale Kommunikation im Bienenstaat: Bienen lernen zu beurteilen, welchen Nutzen Informationen aus einem Schwänzeltanz bieten ...